Gebrauchter Plattenspieler-Kauf ist Vertrauenssache infos: >>>

Kaufen Sie nur beim spezialisierten Fachhandel mit Servicewerkstatt.

Wir gegen meist 6 Monate Garantie auf die bei uns Erworbenen.

Auch dürfen Sie uns Ihre liebgewonnenen  Schätzchen zum Service Anvertrauen.

Wir erstellen Ihnen einen detaillierten Kostenplan.

 

Wir kaufen auch gute, gebrauchte Wohnzimmer- Schallplattenspieler an!

Kenwood KD 500 mit SME 3009 S3

Hochwertiges Studio Laufwerk von Kenwood. Die Zarge des Plattenspielers ist praktisch Resonanzfrei. Die Herstellung der Zarge erfolgte unter hohem Druck, bei dem eine Verbindung aus speziellem Leichtbeton mit Einschlüssen von Mineralfasern und Kunststoffmasse entstand. Gesamtgewicht liegt bei 14,9 kg. Angetrieben wird das Gerät durch einen servogesteuerten, kollektorlosen Gleichstrommotor ( Direkt Antrieb ). Gleichlaufschwankungen liegen unter 0,03% WRMS bzw. unter 0,05% nach DIN 45507. Montiert ist ein Tonarm von SME Series 3 mit Hochwertigen System Shure M97HE. Der hier getriebene Aufwand zeigt sich in den hervorragenden Klangeigenschaften. Der Plattenspieler befindet sich in einem sehr guten, gebrauchten Zustand. Dasselbe gilt für die Haube. Versand ist mir zu riskant. Daher nur Selbstabholung in Bonn.

Kenwood KD 500 mit SME 3009 S3 & Shure M 97xE

 

 

 

 

 

 

Technische Daten:

  • Drehzahlen 33 und 45 U/min
  • Quarzgeregelter Direktantrieb DC-Motor 8/24
  • Tonhöhenschwankungen, bewertet besser als 0,03 %
  • Tonarm SME 3009 S3 überholt
  • Auflagekraft, einstellbar von 8 … 30 mN (0,8 … 3 p)
  • Manuell ohne Endabschaltung
  • Bestückung: z.B. Neues Tonabnehmersystem Shure M97xE
  • Neues Horn Audio Neutral Music Scan Cinchkabel mit Goldsteckern
  • neues hochwertiges doppelt-abgeschirmtes Netzkabel
  • die rauchglasfarbene Abdeckhaube und Zarge haben nur leichte Gebrauchsspuren –  sind aber absolut ansehnlich.
  • der Plattenspieler wurde bei uns komplett überholt – mit DHFI Messplatte überprüft und justiert, er ist spielbereit.
  • Maße: 502 x 382 x 162 mm
  • Gewicht ca. 15 Kg /
  • ohne Karton und Anleitung aber mit Zubehör
  • nur gegen ernst gemeintes Gebot abzugeben
  • VB: ab 950,- EUR  je nach Ausstattung und Tonabnehmersystem.

Thorens TD 160 TP-16  der Klassiker, Gebrauchtgerät

Thorens TD160 nußbaum Front

Gebrauchtgerät, steht zum Kauf. Ein nagelneues Audio Technica VM 520 MM-System ist montiert. Das Cinchkabel ist mit goldenen Cinchsteckern versehen. Der Plattenspieler wurde bei uns regelmäßig gewartet, das Lageröl gewechselt, ein neuer Antriebsriemen aufgezogen, der Ein-/Ausschalter und die Entstörelkos ersetzt. Er ist in einem guten Zustand. Die Haube und Zarge sind abgesehen von leichten Gebrauchsspuren aber noch absolut ansehnlich! Der Plattenspieler kommt aus einem tier- und rauchfreien Privat-Haushalt. Natürlich kann auch ein anderes Tonabnehmer-System gegen Aufpreis eingebaut werden.

schon wieder Verkauft:

Thorens TD 160
Baujahr 1972-1976, Mk II (1976-1984),Der Nachfolger des berühmten TD 150 ist eine echte audiophile Delikatesse. In der Grundkonstruktion entsprach der in den frühen 70er Jahren vorgestellte „kleine“ 160er den riemengetriebenen Laufwerken, wie sie bereits in den 60er Jahren gebaut wurden. Motor, Plattenteller und Tonarm wurden vom TD 125 Mk II übernommen, die Drehzahlen (33 und 45 U/min) wurden jedoch mechanisch umgeschaltet und die Motorregelung erfolgte über die Netzfrequenz. Das kegelgefederte Subchassis und die schwingungsabsorbierende Tellermatte wurden weiter optimiert. Die enge Verwandtschaft dieses Laufwerks mit dem TD 125 und dem TD 150 äußerte sich in hervorragenden Klangeigenschaften – vorausgesetzt das mimosenhafte Subchassis war penibel justiert. Der TD 160 wurde fast 30 Jahre lang gebaut und nur dezenter Modellpflege unterzogen. Besonders die älteren Geräte mit den hochwertigeren Tellerlagern (das Drucklager mit einer Kugel wurde bei den Folgegenerationen durch einen konischen Dorn ersetzt) genießen heute noch einen hervorragenden Ruf.

Thorens TD 147 TP16 

Thorens TD 147 TP16 von Privat System nach Wahl

schwarzes Gehäuse noch ohne Endabschaltung, aus Nichtraucherhaushalt, die Haube ist ohne Risse oder Abplatzungen und hält in jeder Höhe! Wir geben nach Überholung 6 Monate Garantie, Tonabnehmersystem nach Wahl. Vorführbereit.

 

 

 

 

 

 

 

Thorens TD 126 MKIII TP 16 mit Endabschaltung von Privat

Thorens TD 126 MKIII mit T16 Isotrackarm überholtes Gerät mit Tonabnehmersystem Ihrer Wahl, zur Probe ist ein neues Audio Technica MM VM 520 montiert. Das Gehäuse war in Ausführung Nextel und wurde schwarz gestrichen. Die 6 Anzeigelämpchen sind ersetzt, das Lager gereinigt, geölt und ein neuer Riemen aufgezogen. Mit DHFi Meßschallplatte überprüft 90y Horizontal + 50y Vertikal Abtastung das ist super!  Die Haube ist getönt und absolut ansehnlich abgesehen von normalen Gebrauchsspuren. Vorführbereit.

Der TD 126 Mk III von Thorens ist der „Transkriptionsdrehtisch“ für anspruchsvolle Musikliebhaber und professionelle Anwender. Es ist das Ergebnis von 95 Jahren Erfahrung im Bau von Musikinstrumenten, verbunden mit der Beherrschung modernster Technologie in den Bereichen Feinmechanik und Elektronik. Die Hauptziele der Thorens-Ingenieure bestand unverändert in der Robustheit, Zuverlässigkeit und Lebensdauer der ursprünglichen Leistungsspezifikation.
In seinem ständigen Kampf gegen klangschädigende Resonanzen entwarf Thorens einen servogesteuerten elektronischen 72 pol Synchronmotor – Riemenantrieb mit dem exklusiven schwimmenden Aufhängungssystem.

Jeder Plattenspieler muss durch geeignete Maßnahmen gedämpft werden, um eine empfindliche Aufnahme von Umgebungsvibrationen und akustischen Rückkopplungen zu vermeiden. Wenn die Federn zwischen dem Motor und dem Plattenteller angeordnet sind, erfüllen sie die zusätzliche Anforderung, die Vibrationen des Motors fast vollständig zu entkoppeln.

Thorens TD 320MKII SME3009S2,  der Klassiker im Kundenauftrag 

Bild ähnlich: Thorens TD 320 SME3009S2 Tonarm Alu silbern

Thorens TD 320MKII SME 3009S2 1.598,-DM mit System (Bj. ab 1988) Tonarm Alu silbern.
Ein gut erhaltenes Ortofon MC System Vigor ist montiert. Das Cinchkabel ist mit goldenen Cinchsteckern versehen. Der Plattenspieler wurde bei uns regelmäßig gewartet, das Lageröl gewechselt, ein neuer Antriebsriemen aufgezogen. Er ist in einem guten Zustand, technisch einwandfrei. Die Haube und Zarge sind abgesehen von leichten Gebrauchsspuren aber noch absolut ansehnlich! Der Plattenspieler kommt aus einem tier- und rauchfreien Privat-Haushalt. Natürlich kann auch ein anderes Tonabnehmer-System gegen Aufpreis eingebaut werden. Besonderheit er besitzt eine elektronische Endabschaltung! Vergleichbare Neugeräte kosten über 2.000,-EUR. Alle Beschreibungen im Original liegen bei.

Dieser Ausnahme Plattenspieler ist verkauft!

  • Modell: Thorens TD 320MKII  SME 3009S2
  • Baujahre: 1988 – 1990
  • Hergestellt in: Gerätewerk Lahr – Deutschland
  • Farbe: mahagoni
  • Leistungsaufnahme: 17 Volt ca. 5 Watt
  • Abmessungen: 440 x 350 x 155 mm (BxTxH)
  • Gewicht: ca. 11 kg
  • Damaliger Neupreis ab ca.: 1.298,- DM ohne System
  • mit gebrauchtem überprüftem Ortofon MC-System Vigor
  • mit Fine Line Schliff  System: 4,1 Gramm – 18-24 mN >80 ym! 100 Ohm 47 Kohm

Technische Daten

    • Antrieb: Riemenantrieb
    • Motor: 16-poliger Synchronmotor mit 2-Phasen-Generator
    • Drehzahl: 33-1/3 und 45 U/min
    • Gleichlaufschwankungen: 0,025 % (WRMS)
    • Rumpelgeräuschabstand: nach DIN 45539 >72 dB.
    • Geräuschspannungsabstand: >80 dB.
    • Plattenteller: 30 cm / Aussen 3,1 kg,  Zamak-Legierung/ebenso Innenteller.
    • Tonarm: SME 3009 S2
    • andere Tonabnehmersysteme MM oder MC gegen Aufpreis

Besondere Ausstattungen:

  • Schwingchassis mit Blattfederung
  • elektronische Drehzahlumschaltung
  • berührungslose opto-elektronische Endabschaltung!

Verkauft!!

Aus dem Silicon Valley kommen nicht nur Erfolgsmeldungen: Oppo Digital mit Sitz in Menlo Park verabschiedet sich peu à peu vom Markt. Man werde keine neuen Produkte mehr entwickeln, teilt das Unternehmen mit, und werde die Produktion bestehender Modelle allmählich herunterfahren. Bis aus Weiteres sind die Geräte aber nach wie vor erhältlich. Garantie und Service für bereits gekaufte Produkte sollen erhalten bleiben. Und sogar Firmware-Updates soll es „von Zeit zu Zeit“ geben. Oppo Digital wurde vor 14 Jahren als amerikanische Schwesterfirma des chinesischen Smartphone-Herstellers Oppo Electronics gegründet – beide gehören zum chinesischen Konzern BBK Electronics – und hat sich vor allem durch DVD-, Blu-ray- und 4K-UHD-Blu-ray-Player auf dem jeweils neuesten Stand der Technik einen Namen gemacht. Als zweites Standbein kamen Kopfhörer und Kopfhörerverstärker wie der portable HA-2 hinzu, der sogar mit dem EISA-Award ausgezeichnet wurde. Über die Gründe für den Rückzug aus dem Markt schweigt sich Oppo Digital aus. Vermutlich dürfte er mit der rückläufigen Nachfrage und dem hohen Preisdruck bei Blu-ray-Playern zusammenhängen. Oppo

Elac Miracord 90 Weiss, Schwarz, Nussbaum Hochglanz oder geölt oder Black Edition – optional Farbe nach Wunsch infos 5-2017 >>>

Test 03-2017 info>>>, ein weiterer Test info>>> 

Auch Elac, hat dem Trend folgend, zur High-End 2016 wieder einen Schallplattenspieler vorgestellt, jetzt bei uns vorführbereit!

Elac Miracord 90 Black Edition

Das renommierte Unternehmen Elac Electroacustic GmbH kann dieser Tage ein außergewöhnliches Jubiläum feiern, nämlich den 90. Geburtstag. Gerade in Zeiten, in denen die Welt der Unterhaltungselektronik, aber auch das Segment der hochwertigen HiFi im speziellen in einmal mehr einem teils gravierenden Wandel unterworfen ist, ein wirklich bemerkenswertes Jubiläum. Nicht viele Hersteller können auf eine derart lange Historie verweisen, zumal auch Elac Electroacustic GmbH selbst in den letzten Jahren bzw. gar aktuell einen mitunter gar gravierenden Wandel in der Unternehmensstrategie vornimmt, um so den neuen Anforderungen des Marktes auch künftig gerecht zu werden.

Galt Elac Electroacustic GmbH etwa über Jahre hinweg als „reiner“ Lautsprecher-Produzent, so hat sich die Geschäftsführung das Ziel gesetzt, das Spektrum des Unternehmens deutlich zu erweitern. Man versteht sich nunmehr wieder als Komplett-Anbieter, der ein möglichst vielseitiges Produktsortiment vorweisen kann, um den Anforderungen an eine moderne Welt der HiFi vollends aus eigenem Hause gerecht werden zu können.

Dazu gehört scheinbar auch, dass man sich auf die frühere Produkte des Herstellers besinnt, ganz konkret einen Schallplatten-Spieler, den Elac Miracord, der aus Sicht des Unternehmens aus Kiel in den „jugendlichen“ Jahrzehnten der Firmengeschichte eine gar goldene Ära bildete. Schließlich gelang es Elac Electroacustic GmbH mit diesem Laufwerk Platzhirsch auf dem Weltmarkt zu sein, so das Unternehmen.

Die Erinnerungen an diese Zeiten seien nicht nur im Unternehmen selbst noch wach, sondern durchaus im Fachhandel sowie bei den Kunden, die über Jahre hinweg immer wieder nachfragten, wann es bei Elac Electroacustic GmbH endlich Zuwachs in Form eines Schallplatten-Spielers gäbe.

Und es gäbe wohl keinen besseren Zeitpunkt, als das nunmehr zu feiernde 90. Firmenjubiläum, um ein derartiges Produkt, eine wahre Ikone, wie es Elac Electroacustic GmbH selbst ausdrückt, zu neuem Leben zu erwecken, den Elac Miracord 90 Anniversary. Zumal man ja, auch dies muss ganz offen gesagt werden, vom nach wie vor anhaltenden Höhenflug der Schallplatte unmittelbar profitieren kann.

EISA Award Gewinner

bei uns optional mit Vitrinenhaube, verspiegelter Rückwand & doppelter Bodenplatte.

Trigon Vanguard III Entzerrervorverstärker MM-MC

Ziel der Entwickler der Kieler Edel-Schmiede Elac Electroacustic GmbH war es, mit dem neuen Elac Miracord 90 Anniversary höchste Ansprüche den Klang, die Verarbeitung und den mechanischen Feinschliff betreffend zu erfüllen. Es galt ein Laufwerk zu konzipieren, dass beim Qualitätsniveau auf Augenhöhe mit den Lautsprecher-Systemen des Unternehmens spiele, und somit die geltenden Vorgaben des Herstellers vollends erfülle, und zwar mit einem durchdachten, konsequent umgesetzten Konzept, basierend auf einwandfreier Technik, bester Verarbeitung mit edelsten Materialien.

So ist etwa das Chassis des neuen Elac Miracord 90 Anniversary aus MDF gefertigt und bringt es auf immerhin 5,5 kg Masse. Dieses steht auf extra für dieses Laufwerk neu entwickelten Füßen aus Silikon, die eine perfekte Entkopplung vom Untergrund sicherstellen sollen. Auch beim Plattenteller setzte man auf Masse, und konzipierte den Teller so, dass er aus Aluminium gefertigt, 6,5 kg auf die Waage bringt. Mittels eines Subtellers rotiert er über eine gehärtete Stahlachse in einer edlen Sinterbronze-Buchse über eine Rubinkugel, um eine besonders -reibungsarme Rotation zu garantieren. HxBxT: 170 mm x 470 mm x 360 mm (375 mit Buchsen). Nächstes Jahr wird es dann auch gegen Aufpreis eine Abdeckhaube geben. Das Gesamtgewicht des Plattenspielers ca. 17 Kg!

Auch der Tonarm setzt auf modernste Materialien, und zwar auf Carbon, der hier eine perfekte Symbiose mit dem Laufwerk eingeht.

Das Laufwerk Elac Miracord 90 Anniversary wird ab Werk bereits mit einem MM Tonabnehmer-System ausgestattet, das speziell nach den strengen Vorgaben des Kieler Unternehmens von den Spezialisten Audio Technica (VM540) gefertigt wird und über einen so genannten Micro Line-Schliff verfügt, unser Favoritensystem in dieser Preisklasse. Sie können aber auch bei uns, gegen Aufpreis, ein anderes  MM oder MC System erwerben. Wir haben das MC System von Audio Technica AT33EV montiert und sind begeistert von dem Klanggewinn. Dieses bieten wir gegen Aufpreis an und nehmen das werkseitige MM System in Zahlung!

                           
Ausgabe 10-2012

Klang-Niveau: 77%
Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

Fazit: „Der MC-Klassiker spielt in aufgefrischter Form absolut schnörkellos, lebendig und explizit sauber auf. Er ist jeden Euro wert.“

Produktbeschreibung des MC Tonabnehmersystems AT33EV

Der Vorgänger dieses Systems war das AT33ANV – ein Sondermodell zum 45-jährigen Jubiläum von Audio Technica. Dabei kam – erstmalig in der AN33 Serie –  ein Nadelträger aus Duraluminium zum Einsatz. Diese Legierung erwies sich als idealer Werkstoff, um höchsten Anforderungen an Klang und Langlebigkeit gerecht zu werden. Auf diese Erfahrung aufbauend und in Details optimiert, präsentiert Audio Technica nun die Weiterentwicklung.

Das  A33EV ist wie sein Vorgänger ein Abtaster im ½ Zoll Standard-Format. Der Nadelschliff ist elliptisch und weist Verrundungsradien von 0.3 x 0.7 mm auf. Das Dual Moving Coil-Design erzeugt dabei pro Kanal eine eigene Spannung, was eine präzise Kanaltrennung ermöglicht und der beschriebene Nadelschliff sorgt zwischen 15 Hertz und 50 kHz für einen außergewöhnlich weiten und linearen Frequenzgang. Aber erst im Zusammenwirken aller Komponenten – vom kräftigen Neodym-Magneten bis hin zu den hochwertigen PCOCC-Kupferleitern – entfaltet dieses System seine außergewöhnliche Klangtreue und Dynamik.

Original Elac Mira 90 Haube Bild kommt bald!

Auch bieten wir jetzt eine Vitrinenhaube gegen Aufpreis, ab 99,- EUR Bausatz oder 129,- EUR fertig montiert, an. Eine Abdeckhaube mit Scharnieren die hinten an dem Elac montiert wird, wird es Ende Oktober für 199,- EUR geben, die Montagelöcher dafür sind vorhanden.

Fest steht aber bereits jetzt, dass Elac mit dem neuen Elac Miracord 90 Anniversary seine neue Strategie, sich als Komplett-Anbieter zu positionieren, damit nicht nur auf „digitaler“ Ebene mit neuen Streaming-Lösungen und Verstärkern forciert, sondern ebenso die „analoge“ Welt nicht außer Acht lässt, zumal man hier ja auf eine durchaus bemerkenswerte Historie und somit letztlich auch Expertise zurück greifen kann.

Der ELAC Miracord 90 Anniversary bedient höchste Ansprüche, was Klang, Verarbeitung und mechanischen Feinschliff betrifft. Er soll eben genau auf Augenhöhe mit den ELAC-Lautsprechern liegen, was die Liebhaber gewohnt sind: ein durchdachtes, konsequent durchgeführtes Konzept, einwandfreie Technik, beste Verarbeitung, edelstes Material.

Staubschutzhaube optional 199,- EIUR

Der Miracord 90 Anniversary beweist: Man kann es noch in Kiel. Zumal man noch auf die Expertise von Ingenieuren aus der goldenen Ära des Miracord zurückgreifen konnte. Und man versteht die Liebhaber und ihre Sehnsüchte. Mit dem Rückgriff auf das legendäre Kapitel zeigen die Kieler deutlich, was der Markt von ihnen in nächster Zukunft erwarten kann: einer Erweiterung der Produktpalette und vor allem: eine faszinierende Entwicklung der Marke zur High-End Schmiede. Wir bieten auch jetzt schon eine Vitrinenhaube optional dazu an und haben ihn jetzt vorführbereit in unserem High-End Studio Wir sind begeistert, gibt es doch in dieser Preisklasse eine Menge Plattenspieler, aber kaum welche die uns so begeistern. Alles ist bis auf´s Kleinste aufeinander abgestimmt! Der Zusammenbau ist denkbar einfach, da schon alles vormontiert wurde. Ein hochwertiges Cinchkabel mit RCA Steckern liegt bei. Sie brauchen nur das Gerät auspacken, auf eine Auflage mit Wasserwaage justieren, den Teller auflegen, die Kabel stecken für Strom und Signal, das Gegengewicht aufdrehen und justieren, das wars schon? Das Musikgenießen kann ja so einfach sein. Selbst uneingespielt fasziniert schon diese Ruhe beim sanften hochfahren des Plattentellers, es dauert schon seine Zeit und wird mit der sich wechselnden Anzeige von Grün zu weißblau quittiert. Das entschleunigt so schön und lässt uns mit Spannung der Musik lauschen die dann kommt, einfach superb! Nach einer Einspielzeit von ca. 50 Stunden wird das Musikgeschehen noch feinsinniger wahrgenommen. Elac ist mit dem Miracord 90 ein richtig großer Wurf gelungen, für den Preis darf man schon fast von einem Schnäppchen sprechen. Eine Haube dazu soll es im Sommer 2017 geben. Eine Testzeitschrift bewertete alleine das Laufwerk des Miracord 90 als High End und mit einem besseren System als Angriff auf die Krone in der PREISKLASSE. Wir haben es ausprobiert mit dem MC AT 33EV System von Audio Technica, den Klanggewinn haben wir nicht für möglich gehalten. Wie schön dass es noch Überraschungen gibt!

mit audiophilen Grüßen Gerald Sauer.

Technische Daten:

Gewicht: ca. 17 Kg

Abmessungen: 470 x 170 x 360/375 mmBxHxT

Tonabnehmersystem: MM mod. bei Audio Technica (VM540) Fine Line Schliff 248,- EUR

Drehzahlfeineinstellung: +/- 5 %

effektive Tonarmmasse: ca. 11 Gramm

Frequenzgang: 20- über 25.000 Hz

Abschlussimpedanz: 47 Kohm

Netzteil: 18 Volt /18 Watt

Standart-Farbausführung: Schwarz, Weiss, Nussbaum Hochglanz, Nussbaum geölt & neu     Black Edition.

Sonderfarben gegen Aufpreis

Staubschutzhaube mit Scharnieren, optional

Lieferzeit auf Anfrage UVP: Standartversion 2.500,- EUR, Sonderfarben gegen Aufpreis

 

Elac Miracord 70, Staubschutzhaube optional eingetroffen Preis ab 1.199,- EUR , jetzt Bestellbar.

Elac Miracord 70

Elac Miracord 70 jetzt vorbestellbar! ist eingetroffen und in unserer Vorführung.

Mit dem Miracord 70 erweitert ELAC das Produktportfolio der Plattenspieler. Bestätigt durch den großen Erfolg des Miracord 90, entstand das neue, kleinere Modell unter der gleichen Philosophie und trägt diese weiter. Riemenantrieb innenliegend, Glasteller gedämpft.

 

 

Der Miracord 70 versteht sich puristisch – nicht im Sinne von einfach, sondern im Sinne von aufs Wesentliche fokussiert. Ganz bewusst konzentriert er sich auf die musikalische Darbietung und stellt die Schallplatte und ihren Inhalt in den Vordergrund … und wirkt dabei ungemein Elegant.

Das massive, aus MDF gefertigte und mit einer hochglanz-schwarzen Oberfläche ausgestatte Chassis bildet die Basis. Ein Sub-Teller mit Riemenantrieb, der durch einen hoch-kultivierten Synchron-Motor der Firma Premotec angetrieben wird, trägt den 2.6 kg schweren Plattenteller aus Glas. Dieser ist auf der Unterseite mit einer schwarzen Keramik beschichtet und lässt dadurch den Plattenteller schwarz durchgefärbt, und dennoch 3-dimensional erscheinen. In Verbindung mit einem Punktlager, welches im Aufbau dem des Miracord 90 gleicht und eine Keramik-Kugel als zentrales Element nutzt, wird durch die Gesamt-Konstruktion eine hohe Laufruhe und hohe Unempfindlichkeit gegen äußere Einflüsse erreicht.

Der neue Tonarm wurde nach DIN- und IEC-Normen konstruiert und gewährleistet minimalste Spurfehlwinkel. Er nutzt unterschiedliche Materialien wie z.B. Aluminium und Stahl, ist mehrfach elektrisch geerdet und verfügt zudem über ein skaliertes Kontergewicht und einen Antiskating-Mechanismus, der mittels Drehknopf eine komfortable Anpassung der Kraft an unterschiedliche Tonabnehmersysteme ermöglicht.

Der Miracord 70 wird spielfertig mit einem justierten AT95 E Tonabnehmersystem aus dem Hause Audio Technica® ausgeliefert. Selbstverständlich bauen wir höhenwertige Systeme wie z.B. von Audio Technica MM VM-520 Aufpreis 100,- EUR, oder ein MC ATP-2 Aufpreis 170,- EUR ein.

Unser Fazit zum ELAC Miracord 70: 

Der ELAC Miracord 70 spielt – gemessen am Preis – umwerfend gut und überzeugt darüber hinaus mit einer wertigen Verarbeitung. Klanglich klar, präzise und transparent, optisch sachlich, elegant und modern, stellt dieser schöne Plattenspieler die perfekte Kombination aus Tradition und Moderne dar, mit einem höherwertigen Tonabnehmer-System, MM oder MC, klanglich noch weiter ausbaubar, oder mit einer Vitrienenhaube ab 100,- EUR oder der Elac Staubschutzhaube mit Scharnieren für 199,- EUR ausstatten.

ELAC Miracord 70 – mit viel Vinyl in die nächste Runde.
Mit dem neuen Miracord 70 erweitert ELAC die Produktgruppe der Plattenspieler
und startet so in die nächste Etappe des erfolgreichen Comebacks in die Welt des Vinyls.

TECHNISCHE DATEN

  • Höhe x Breite x Tiefe: 140 x 465 x 365 mm
  • Gewicht: 11 Kg
  • Tonabnehmersystem: AT95E by audio-technica® oder optional höhenwertige!
  • Übertragungsbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • Auflagegewicht/-kraft: 2,0 ± 0,5 g, 20 ± 5 mN
  • DC Widerstand: 400 Ω ± 20 %
  • Spulenimpedanz: 1 kΩ ± 20 % bei 1 kHz
  • Empfohlener Abschlusswiderstand: 47 kΩ
  • Ausgangsspannung: 3,5 mV
  • Übersprechdämpfung: > 20 dB
  • Drehzahlen: 33 – 45 U/min
  • Ausgänge: 2 vergoldete Cinchbuchsen, vergoldete Masseschraube
  • Glasteller: ca. 2,6 Kg
  • Netzteil: 24 V AC, 6 VA
  • Farbausführung: Schwarz Dekor Hochglanz

Elac Miracord 50

kommt vorraussichtlich im Sommer 2018 Infos folgen:

Elac Miracord 50 Vorserienmuster

Printcambridge_audio_cp2 co1

Reinheit ENTWICKELT

Es ist etwas einzigartig angenehm zu Hören –  Vinyl-  etwas, das digitale Medien emotional nicht in der gleichen Weise zu reproduzieren vermag! Doch die meisten modernen Hi-Fi oder AV-Verstärker lassen sich nicht direkt mit einem Plattenspieler anschließen. Sie müssen über eine Phonostufe (auch als Phono-Vorverstärker bekannt) verbunden werden, die die sehr kleinen Signale von dem Plattenteller verstärken und an Ihren Hauptverstärker liefern. In den meisten AV- und vielen Digitalverstärkern ist die Umgebung für Phono Vorverstärkern klangschädlich. Deshalb favorisieren wir von Cambridge die bessere Lösung in einem separatem Aluminium Gehäuse. Hier können wir uns der Aufgabe mit unserer ganzen Hingabe für reine Musikwiedergabe widmen, da es keine störenden Komponenten gibt. Phono Solo & Duo sind mit Premium-Komponenten für außergewöhnliche Genauigkeit bestückt, verstärkt das Signal ohne nennenswerte Verzerrungen –  Musik die lebt! Raumklang -04-2018.

cambridge_audio_cp2 co

                            Machen Sie das Beste aus jedem Plattenspieler mit diesem Moving Magnet & Moving Coil Phono-Vorverstärker.

  • Neuheiten im Januar 2018

    Auf Grund der nach wie vor anhaltenden Begeisterung vieler Musik-Liebhaber für Schallplatten, der so genannten Renaissance der Schallplatte, die sich als nachhaltiger als von vielen angenommen erweist, erweitern immer mehr Unternehmen ihr entsprechendes Angebot um entsprechende Lösungen. So auch die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio, die zwar seit jeher darauf bedacht war, die Bedürfnisse von Schallplatten-Liebhabern mit ihren Produkten etwa im Verstärker-Segment zu bedienen, nun aber mit einer durchaus bemerkenswerten neuen Lösung aufhorchen lässt, und zwar den neuen Cambridge Audio Solo MM & Duo MM+MC Phono Preamplifier.

    Das Bemerkenswerte dieser neuen Lösung ist, die über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker verfügt. Eine derartige Kombination zweier „Aufgaben“ kennt man rund um Kopfhörer-Verstärker insbesondere im Bereich D/A-Wandler, wo eine derartige Ausstattung ja schon fast zum guten Ton gehört. Bei Phono-Vorstufen ist dies aber neu.

    Ausgelegt ist die neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier als vergleichsweise kompakte Lösung, so misst sie nicht mehr als 215 mm in der Breite, 159 mm in der Tiefe, und 48 mm in der Höhe. Das Design orientiert sich an der aktuellen Linie der übrigen HiFi-Lösungen der Engländer, somit empfiehlt sich die neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier als optimale Erweiterung für verschiedenste HiFi-, aber auch AV-Lösungen aus dem Hause Cambridge Audio, kann aber natürlich ebenso problemlos mit jeder anderen HiFi- oder AV-Kette eingesetzt werden. Das solide Gehäuse aus Metall bringt es auf knapp ein Kilogramm, genauer gesagt auf exakt 950 g und präsentiert sich mit einer silbernen Front aus Aluminium, gepaart mit einem in mattem Schwarz gehaltenen Gehäuse.

    Für MM Tonabnehmer-Systeme weist der neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier eine Impedanz von 47 kOhm, für MC Tonabnehmer-Systeme eine Impedanz von 100 Ohm auf. Die Eingangsimpedanz wird vom Hersteller mit 100 pF angegeben. Die Verstärkung beträgt bei MM Tonabnehmer-Systemen 39 dB, jene bei MC Tonabnehmer-Systemen findet sich mit 60 dB im Datenblatt.

    Während die Front des neuen Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier recht übersichtlich aufgebaut ist und hier lediglich ein Hauptschalter sowie ein Taster zum Wechseln zwischen MM und MC sowie ein zentral angeordneter Pegelregler sowie eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse für den Anschluss von Kopfhörern zur Verfügung steht, präsentiert sich die Rückseite reichlich bestückt mit Schnittstellen. Dazu gehört der Stromanschluss für das integrierte Schaltnetzteil, ein Cinchbuchsen-Paar als Ausgang, sowie jeweils ein Cinchbuchsen-Pärchen für Laufwerke bestückt mit MM und MC Tonabnehmer-Systemen. Man kann also problemlos zwei Laufwerke – eins mit MM, eins mit MC – gleichzeitig an die neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier anschließen. Den Abschluss bildet ein kleiner Drehregler, über den sich die Balance zwischen linken und rechtem Kanal feinjustieren lässt.

    Die neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier soll sich, so das Versprechen des Herstellers, mit einem besonders natürlichen, warmen Klang auszeichnen, wobei jedes Detail der Schallplatte wiedergegeben wird.

    Bei uns ab sofort lieferbar.

  • SOLO SPEZIFIKATIONEN: MM                                DUO: MC

    Max. Stromverbrauch: 10Watt >>>

    Verstärkung bei 1kHz: 39dB                                                60dB

    Nominale Ausgangspannung: 300mVolt >>

    Empfindlichkeit: 3,35mVolt                                                 305yV

    Eigenrauschen (A-Weighted): 0,09yVolt                        0,08yV

    RIAA Kurvengenauigkeit: +/- 0.65dB  30Hz-50kHz >>>

    Rauschabstand unter Verwendung von Audio Precision RIAA mit geerdeten Eingängen: >90dB /70dB

    THD+N 1kHz (20-20kHz BW): 0,0025%                     0,020%

    Eingangsimpedanz: 47 kOhm                                       100 Ohm

    Eingangskapazität: 100pF >>>

    Überlastungsbereich: 30 dB >>>

    Übersprechung bei 10kHz:>85dB                                    >75dB

    Masse (HxBxT) in mm Gewicht Kg: 48 x 176 x 132 0.68kg      DUO: 48 x 215 x 159; 0,95 KG

    Cambridge Solo: Preis: 179,- EUR

    Duo: Preis: 299,- EUR

     

  • elac-miracord-90-nn

Trigon Audio, flexibler Phono Vorverstärker Vanguard II&III

Made in Germany

Zu einem Ausnahme- Schallplattenspieler, wie den Elac Miracord 90, gehört ein sorgfältig ausgesuchter musikalischer Phono Vorverstärker! Dieser kann mit MM oder MC Tonabnehmer- Systemen bestückt werden! Eine separate Phonovorstufe hat ihre enormen Vorteile gegenüber, in Vollverstärkern oder AV-Receivern verbaute, meist preiswerte Alibilösungen: Wenn man, abseits einer billigen Lösung, nach audiophilem Genuß strebt, erhält man von Trigon Audio, flexibel an jeden Tonabnehmer! anpassbare Lösungen. Die Netzteile sind aus dem Gerätegehäuse ausgelagert oder es ist sogar eine getrennte Accu Stromversorgung optional erhältlich. Einstreuungseffekte auf die leisen und damit sensiblen Signale, insbesondere jene von wenig empfindlichen MC-Systemen, durch kräftige Vollverstärker oder Endstufen und deren Netzteile, lassen sich durch örtliche Trennung drastisch reduzieren. Die Zuleitung vom Plattenspieler kann kurz ausfallen, wenn die Phonovorstufe nahe dem Spieler aufgestellt wird. Für die Verbindung zum Verstärker bieten wir von Audioquest Kabellängen nach Maß an, mit dreifacher Abschirmung und Reinkupfer  des Innenleiters. Die RCA Cinchstecker sind lötfrei für besten Kontakt ohne Klangverlust. Wir haben den Vanguard III seit Wochen und sind begeistert! Die Aufstellung und Einstellung auf das Tonabnehmersystem ist schnell erledigt und wir können MM und MC Systeme gut miteinander Vergleichen, da alle über den selben Phono Eingang laufen. Wir haben zum Vergleich Audio Technica MM AT 150 SA mit Shibata Nadel , AT MC7,  ein preiswerteres MC System mit eleptischer Nadel, 18mN und das AT33EV mit 19mN für 450,-EUR. Das Umstecken, mit Headshells am Technics SLM 1, ging wiselflink, da ich die Systeme ausgewogen hatte, nur die Auflagekraft wird beim MM Sytem etwas reduziert, 1,25 mN. Fast schon atemberaubend, was dieser Phono Entzerrer Verstärker aus den Systemen herrausholt. Keine Effekthascherei sondern pure Feinzeichnung und Dynamik, gepaart mit einem sonoren Bass. Endlich kann man aus seinem Plattenspieler und System alles herraushören. Welches System uns nun besser gefällt ist auch tagesabhängig. Da mein Lieblingssystem schon immer das Audio Technics AT 20SLA  war, tendiere ich auch wieder zu dem AT150 SA, ob es den Aufpreis von etwa 130,- EUR wert ist, sollte jeder selber Entscheiden. Das AT 33EV hingegen konnte sich zu Beiden noch einmal absetzen, sei es durch seine stoische Ruhe, geringste Nadelgeräusche oder eine Hochtonauflösung die ihres Gleichen sucht. Letztendlich haben wir uns für dieses System entschieden und es auf dem Elac Miracord 90 montiert, Musikgenuß Pur!

Der Trigon Vanguard III macht die Unterschiede deutlicher hörbar, an dem Marantz Vollverstärker PM11S3, ein 4.000,- EUR Vollverstärker, der keine schlechte eingebaute Phono Sektion besitzt, fällt der Unterschied hauchdünn geringer aus. Hier machen sich die flexibele Einstellungen des Trigon, der Kapazität und der Induktivität, bemerkbar. Keine nervenden zischelnde Höhen, oder bedämpfte Mitten mit schwammigen Bass, alles ist im Fluß und macht Lust auf mehr. Ich habe an einem Wochenende 10 meiner Lieblingsschallplatten gehört und manches Detail neu entdeckt. Wann ist mir dies das letzte Mal passiert? nur bei einer Stockfisch SA-CD und die wurde von der Schallplatte DMM abgenommen und auf SA-CD gepresst! Ich verstehe nur zu gut die Rückkehr zur Schallplatte, für mich war sie eh immer das Maß der Musikalität von Tonträgern. Herzlich Gerald Sauer

Neben den allseits bekannten Markengrössen für bezahlbare Phonovorstufen, haben wir Geräte entdeckt, die nicht nur eine genauere Betrachtung verdienen, sondern – soviel sei jetzt schon gesagt – schlicht zu den wohl Besten in ihrer jeweiligen Preisklasse gehören. Für einen UVP ab 440,- EUR erhält man den Trigon Vanguard II , der um eine Akkustromversorgung Volcano III ab 400,- €,  auf Wunsch aufgerüstet werden kann. Die klanglichen Auswirkungen dieser Stromversorgung steigert nochmal die schon sehr gute Klangqualität.

Ausstattung und Technik – Trigon Vanguard II

Trigon Vanguard II Phonovorverstärker

Das kleinste Gerät von Trigon muss man einfach mögen. Die ehemaligen Entwickler der Edelschmiede Restek haben ein hochwertiges, unkapriziöses Gerät deutscher Ingenieurskunst geschaffen, dass für mich der Massstab in der gehobenen Einsteigerklasse ist. Auch die Zeitschrift LP stellte bei einem grossen Phonovorstufen-Vergleich von Geräten bis ca. 1.000,- EUR fest, dass zumindest hinsichtlich der Messwerte der kleine Trigon alle anderen Geräten die Schau stahl. Wir wählen unsere Hifi-Geräte meist nicht nach der x-sten Stelle des Klirr nach dem Komma aus, sondern nach dem Klang; dass der Vanguard II aber nicht nur sehr solide aussieht mit seiner dicken gebürsteten Aluminium Frontplatte, sondern offensichtlich auch gekonnt entwickelt wurde, gibt ein gutes Gefühl. Eine Durchsicht des LP-Tests und eine Sondierung des Marktes, der von „interessant“ bis sehr unorthodox entwickelten Geräten (zu z.T. recht abenteuerlichen Preisen) nur so wimmelt, verdeutlicht allerdings eine Reihe von stark verfärbenden Röhren-Geräten, die sich zudem nicht auf alle Tonabnehmer anpassen lassen bzw. sich nicht mit allen „vertragen“. Mit dem Vanguard II ist man immer auf der sicheren Seite und hat ein in weiten Bereichen anpassbares Gerät, dass sich frei von allen Allüren verhält.

trigon-volano-iii

Trigon Volcano III ACCU Stromversorgung optional

Für alle MM/MC Systeme geeignet. Variable Verstärkung 40 – 66 dB,

variable Eingangsimpedanz mit 4 kapazitiven und 31 Ohmschen Werten,

Geräuschspannungsabstand:  -94 dBA bei 40 dB Verstärkung!

Abmessung: BxHxT: 133×55×182 mm.  3 Jahre Garantie.

Lieferbar in Alufront silber oder schwarz, Gehäuse Strukturlack schwarz.

Wahlweise kann das Gehäuse auch in Nextel anthrazit oder silbergrau geliefert werden, Aufpreis 60.- EUR.

UVP: ab 450,- EUR

Ausstattung und Technik – Trigon Vanguard III

Als Weiterentwicklung im Bestreben die Klangwiedergabe nochmal zu verbessern ist der neue Vanguard III jetzt lieferbar und bei uns vorführbereit.

Trigon Audio Vanguard III Silber

Das vollständig neu entwickelte Schaltungsdesign ermöglicht nicht nur klassenbezogen Bestmarken in allen Disziplinen der Musikwiedergabe und damit zugleich eine neue Qualität musikalischen Erlebens. Damit der Vanguard III seine klangliche Überlegenheit an nahezu allen Tonabnehmersystemen ausspielen kann, ist die bewährte Range der Anpassungsoptionen unverändert geblieben: 16 Verstärkungsstufen, 3 zuschaltbare Kapazitäten und 25 Werte für die Widerstandsanpassung sollten keine Wünsche offen lassen. Das neue externe Netzteil sorgt für eine nochmals verbesserte Stromversorgung.
Die Veredelung der äußeren Erscheinung ist ein Reflex der inneren Entwicklung. Die neue Front in massivem gebürsteten Aluminium und schwarzem Glas ist somit nicht reine Ästhetik, sondern zugleich funktionales Design. Die schwarze Glasfront dient als Touchscreen für die Wahl der Betriebsarten des Vanguard III. Das im Sichtbereich nun schraubenlose, seitlich umfassende Gehäuse aus massivem Stahl verkörpert nicht nur ein reduziertes elegantes Design, sondern dient zugleich der mechanischen Stabilität und der Minimierung äußerer Einflüsse. Die neuen massiven, hartvergoldeten Cinchbuchsen verbessern die Bedingungen für den Transport der empfindlichen Phonosignale.
So definiert der Vanguard III – wie seine Vorgänger – erneut den Standard in seiner Klasse. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich verzaubern – bei uns ab jetzt zu Hören und schon bald auch mit dem Elac Miracord 90 Ausnahme-Schallplattenspieler.

Technische Daten:

Verstärkung 42 – 66 dB in 16 Stufen einstellbar
Eingangsimpedanz 25 Ohm bis 1.8 Kohm in 31 Stufen, 47kOhm (MM)
Eingangskapazität 60 – 100pF Grundkapazität / 47pF,100pF,147pF
Eingänge 1x Cinch
Ausgänge 1x Cinch
Frequenzgang 20Hz – 20kHz +-0,2 dB RIAA
Klirrfaktor < 0,05%
Übersprechdämpfung: < -96dbA
Garantie 3 Jahre
Abmessungen 133mm X 55mm X 190mm  (BxHxT)
Änderungen vorbehalten

Sonderfarben auf Wusch gegen Aufpreis, UVP: ab 680,- EUR

Cambridge Audio Edge Neuheit kommt ca. Mitte des Jahres

Cambrigde Audio möchte mit der neuen Edge-Serie in den audiophilen High End-Bereich vordringen und beschenkt sich zum 50. Geburtstag des Traditionsunternehmens selbst. Zunächst ein kurzer Überblick. Der Vollverstärker Edge A, der Vorverstärker und Netzwerk-Player Edge NQ und die Endstufe Edge W wurden drei Jahre lang von einem neunköpfigen Team entwickelt – man hat sich bei den Briten extra viel Zeit genommen, um die bestmögliche Klangqualität zu erreichen.

Das Ziel von Cambridge Audio war und ist die reine, unverfälschte Klangwiedergabe, die nichts hinzufügt und nichts weglässt – der „Great British Sound“. Die neue Edge Serie entspricht, so der Hersteller, diesem Ideal voll und ganz. Bei der Entwicklung spielten Faktoren wie Preis, Spezifikationen oder Messdaten der eingesetzten Komponenten keine Rolle, einzig und allein der Klang war entscheidend. Wir müssen an dieser Stelle allerdings ergänzen, dass die uns bekannten Cambridge Audio-Komponenten wahrhaftig stets sehr natürlich klangen, diese Natürlichkeit aber auch mit einer Prise akustischer Harmonie würzen konnten.

Cambridge Audio Edge, NQ,W,A. Perfekt!

Cambridge Audio Edge NQ

Beeindruckende Wiedergabe.

Mit einer innovativen Vorverstärkerplatine, die Störungen reduziert und ein unglaublich sauberes Signal liefert, gibt der Edge NQ Ihre Lieblingsmusik mit beeindruckender Tiefe wieder. Genießen Sie jede einzelne Note in perfekter Klarheit beim Streamen oder Casting durch Plug and Play.

Cambridge Audio Edge NQ 01

Cambridge Audio Edge NQ 01 Netzwerkstreamer/DAC/High-End Vorverstärker

 

Der NQ der Edge-Serie Netzwerk-Player und Vorverstärker und besitzt die gleiche Konnektivität wie schon der Vollverstärker Edge A. Um mit dem heimischen Netzwerk kommunizieren zu können, besitzt der zehn Kilogramm schwere Netzwerk-Player WLAN und eine Ethernet-Schnittstelle. Dabei setzt der Vorverstärker auf die Streaming-Plattform StreamMagic, die extra für die Edge-Serie aktualisiert wurde und jetzt eine Wiedergabe von nahezu jeder digitalen Quelle erlaubt, von AirPlay über integriertes Chromecast und Spotify Connect bis hin zu UPnP.

Preisgekrönte Streaming-Software.

Beim Edge NQ kommt die neueste Version unseres preisgekrönten Streaming-Moduls zum Einsatz. Diese hier bei uns in Großbritannien entwickelte Technologie nutzt einen neuen, schnelleren Chipsatz und unterstützt sowohl Dateien mit 24 Bit/192 kHz als DSD 128. Durch die Ergänzung von Spotify Connect, AirPlay, Bluetooth aptX HD und Internetradio können Sie Ihre Musik unabhängig von der Signalquelle genießen.

Cambridge Audio Edge NQ 02

Verfügbarkeit Mitte des Jahres: Preis ca. 4.000,- EUR

Perfekte Partner.

Edge Systems legt Wert auf perfekte Synchronisation. Kombinieren Sie den Edge NQ mit unserer leistungsstärksten Endstufe (Edge W) zu einem HiFi-System mit einer Soundwiedergabe und einem Design, das Seinesgleichen sucht.

Höhere Detailtreue bei Musik.

Cambridge Audio Edge W High-End Endverstärker

Endverstärker

Wir waren Vorreiter bei der Verwendung von Ringkerntransformatoren in Verstärkern, die zu einer besseren Performance beigetragen haben. Bei Edge gehen wir noch einen Schritt weiter und verwenden entgegengesetzt symmetrische Doppelringkerntransformatoren. Dadurch werden elektromagnetische Störungen ausgeglichen, während gleichzeitig eine herausragende Leistung und einheitliche Tonlage erreicht werden, ganz egal bei welcher Lautstärke.

 musikalischer Endverstärker Front

Cambridge Audio Edge A High-End Vollverstärker

Mühelose Leistung ohne Verzerrungen.

Ein normaler Klasse-A-Verstärker war für den Edge W nicht effizient genug. Wir ergänzten stattdessen einen konventionellen AB-Verstärker um eine Vorspannung, um die Verzerrungen auf ein nicht hörbares Niveau zu senken. Diese spezifische Konfiguration erzeugt auch weniger Wärme und macht das ganze System wesentlich leistungsfähiger.

Cambridge Audio Edge A Vollverstärker

Vollverstärker Edge A Rückseite perfekt auch im Detail

Klangregler

Verarbeitung bis ins letzte Detail in Perfektion –  gleich dem modernen Flugzeugbau

Der Edge A wurde mit einer speziellen Platine entwickelt. Unsere Ingenieure ersetzten die konventionellen Kondensatoren durch eine gleichstromgekoppelte Topologie und spendierten dem Gerät außerdem einen Solid-State-Lautstärkeregler. Dadurch entsteht ein besonders sauberes Signal, das bei jeder Lautstärke ausgeglichen ist.

Die Ingenieure von Cambridge Audio hatten bei der Entwicklung von Edge völlig freie Hand, sie konnten einbauen, was sie wollen. Sie entschieden sich jedoch für den entgegengesetzten Weg und bauten alles aus, was sie nicht brauchten. Das Ergebnis sind die kürzest möglichen Signalwege mit nur den nötigsten Bauteilen – im Edge W befinden sich nur 14 Komponenten im Signalweg, wo vergleichbare andere Produkte 30 bis 40 Komponenten verwenden. Da jedes Bauteil den Sound beeinflussen kann, ermöglicht die radikale Reduktion bestmögliche Klangtreue – auf das Maximum reduziert. Besonders die Koppelkondensatoren wurden von den maßgefertigten Leiterplatten und aus dem Signalweg entfernt, wodurch die Verzerrung weiter verringert wurde. Edge bleibt dem Firmenmotto treu: Nichts hinzufügen, nichts weglassen

Vorbestellungen werden gerne entgegengenommen; die Geräte werden maschinell & in Handarbeit in England produziert – Wertschöpfung garantiert. Durch die geringen Stückzahlen muß mit Wartezeiten gerechnet werden, die sich Lohnen. Auslieferungen die Ersten ab Juni 2018 dann bei uns zu Sehen und zu Hören.

Vorgesehene Preise: Cambridge Audio Edge NQ 4.000,- , A  3.000,-, W 5.000,- EUR.

http://sonusart.hr/wp/wp-content/uploads/2015/09/marantz-141.jpg

MARANTZ KEN

 

Marantz PM/SA 14 S1 SE jetzt KI getunt

Die exklusive

Marantz 14 SE Special Edition

PERFEKT ABGESTIMMT AUF HIGH RESOLUTION AUDIO

Nachfolger der KI Pearl! Lieferfarben Schwarz & Gold, Ende August lieferbar!

Als Ergänzung der ohnedies bestens aufgestellten Premium-Serie sieht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz die beiden neuen Lösungen Marantz PM-14S1 sowie Marantz SA14S1, die aus der Sicht des Herstellers zweifelsfrei der Referenz-Klasse zuzuordnen sind. Denn es handle sich um zwei wahre Stereo-Schwergewichte, die als High-End Lösung konzipiert sind und auf der Erfahrung aus immerhin 60 Jahren Entwicklung im HiFi-Bereich wurzeln.

So wurde bei der neuen Marantz Special Edition 14S1SE die obere Abdeckung aus vibrationsarmen 5mm starken Aluminium gefertigt. Gleiches gilt für die massiven Aluminiumfüße.

Der USB-B Anschluss für das direkte Streaming von hochwertigen High Resolution Audiomaterial liegt auf der Rückseite des Marantz 14S1 Special Edition SACD-Players.

Des Weiteren wurde der neue Marantz SA14S1 Special Edition SACD-Player mit dem gleichen Kondensatorensatz ausgestattet, die schon im preisgekrönten KI Pearl Vollverstärker zum Einsatz gekommen sind. Damit wird der überdimensionierte Ringkerntrafo optimal ergänzt!

Bei beiden Produkten handle es sich um hochentwickelte Komponenten, die allein mit streng selektierten Elementen und dem neuesten Schaltungsdesign ausgestattet sind, und bei der Realisierung höchster Wert auf erstklassige Materialien sowie eine tadellose Verarbeitung sowie, einmal mehr, das längst geradezu als markantes Design bekannte Äußere gesetzt wurde. Wir sehen sie als direkte Nachfolger der erfolgreichen KI Pearl Kombination, die leider viel zu schnell ausverkauft waren!

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

Bravo Marantz und bravo Ken Ishiwata: Zum wiederholten Male kommen Komponenten aus Ihren Händen, die in den Punkten Klang- und Verarbeitungsqualität nachhaltig überzeugend sind. Insbesondere beeindruckt das hohe Maß an Klangqualität, das durch den Verzicht auf jegliches spektakuläre Moment eine hohe Langzeittauglichkeit besitzt. Dass Sie Kunden mit einem vergleichsweise geringen Verkaufspreis für diese beiden Spitzenkomponenten direkt am Anfang belohnen, verdient ein weiteres Kompliment. So geht seriöses High End!

Test-Fazit: Marantz PM-14S1 SE & Marantz SA-14S1 SE

Tonal insgesamt auf der leicht sonoren Seite von neutral, erfüllt der Marantz PM-14S1 Special Edition für einen Amp seiner Preisklasse dynamisch und auflösungstechnisch ohne großes Aufhebens seine Pflicht, um insbesondere mit seiner tollen Geschmeidigkeit, seinen organischen Klangfarben – „technisch“ klingt der Marantz PM-14S1 Special Edition in keiner Lebenslage – und der hervorragenden Räumlichkeit, die sich sogar mit deutlich teureren Mono-Lösungen messen kann, zu Höhenflügen anzusetzen. Wirkt sein Klangbild im ersten Moment vielleicht nicht allzu offensiv und strahlend, kann er doch auch anständig rocken – wenn mich meine Erinnerung nicht gänzlich trügt, packt er dynamisch energetischer zu als die vor einigen Jahren an dieser Stelle getestete Kombi Marantz SC-11S1/SM-11S1.

Müsste ich den Amp mit zwei Worten beschreiben, wären wohl „elegant“ und „natürlich“ die Vokabeln meiner Wahl. Die klanglichen Unterschiede gegenüber meiner testbewährten, mehr als viermal so teuren Vor/End-Kombi gehörten während der Hörrunden nicht selten eher ins Reich der Geschmacksfragen denn klaren Qualitätsdifferenzen, objektiv betrachtet ist der Japaner zweifelsohne ein ausgemachter Preis-Leistungs-Tipp, der bei alledem auch mit hervorragender Verarbeitung glänzt. Als etwas schade empfinde ich persönlich, dass man bei ihm auf XLR-Eingänge verzichtet hat.

Der Marantz SA-14S1 SE ist ein mit Blick auf die CD-Wiedergabe solide aufspielendes Gerät, das insbesondere Hörer anspricht, die eine tolle Räumlichkeit, die Abwesenheit berühmt-berüchtigter digitaler Härten, natürliche, grauschleierfreie Klangfarben und eine minimal ins Ruhige denn betont anmachende Wiedergabe zu schätzen wissen. Aber der Marantz SA-14S1 Special Edition ist im Nebenberuf auch D/A-Wandler: Und was er in meinem Hörraum per USB gefüttert so anstellte, mutete so reif an – langzeittauglich, organisch, seidig sowie dynamisch, spielfreudig, präzise –, dass sein Preis auch als gerechtfertigt durchginge, wäre er als purer DAC auf die Welt gekommen. XLR-Ausgänge bietet er leider ebenfalls nicht.

UVP:  2.500,- EUR

Ausstellersonderpreis: PM 14S1 champagnergold: VP 1.798,- EUR

Marantz PM&SA-14SE Raumklang-Aktion, Lieferzeit beachten!: UVP 4.500,-EUR

1 2 3 35