Cambridge Audio Zubehör

cambridge_audio_cp2 co1

Reinheit ENTWICKELT

Es ist etwas einzigartig angenehm zu Hören –  Vinyl-  etwas, das digitale Medien emotional nicht in der gleichen Weise zu reproduzieren vermag! Doch die meisten modernen Hi-Fi oder AV-Verstärker lassen sich nicht direkt mit einem Plattenspieler anschließen. Sie müssen über eine Phonostufe (auch als Phono-Vorverstärker bekannt) verbunden werden, die die sehr kleinen Signale von dem Plattenteller verstärken und an Ihren Hauptverstärker liefern. In den meisten AV- und vielen Digitalverstärkern ist die Umgebung für Phono Vorverstärkern klangschädlich. Deshalb favorisieren wir Entzerrer von Atoll, Trigon, Cambridge als die bessere Lösung in einem separatem Gehäuse. Hier können wir uns der Aufgabe mit unserer ganzen Hingabe für reine Musikwiedergabe widmen, da es keine störenden Komponenten gibt. Unsere Entzerrer  sind mit Premium-Komponenten für außergewöhnliche Genauigkeit bestückt, verstärkt das Signal ohne nennenswerte Verzerrungen –  Musik die lebt! Raumklang -11-2020.

cambridge_audio_cp2 co

Marantz TT-15 Plattenspieler – Cambridge Alva Solo/Duo Phono Entzerrer

                            Machen Sie das Beste aus jedem Plattenspieler mit diesen Moving Magnet & Moving Coil Phono-Vorverstärkern.

  • Auf Grund der nach wie vor anhaltenden Begeisterung vieler Musik-Liebhaber für Schallplatten, der so genannten Renaissance der Schallplatte, die sich als nachhaltiger als von vielen angenommen erweist, erweitern immer mehr Unternehmen ihr entsprechendes Angebot um entsprechende Lösungen. So auch die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio, die deutsche Trigon & die französische Atoll, die zwar seit jeher darauf bedacht waren, die Bedürfnisse von Schallplatten-Liebhabern mit ihren Produkten etwa im Verstärker-Segment zu bedienen, nun aber mit dieser  durchaus bemerkenswerten neuen Lösung aufhorchen lassen MM & MC Preamplifier.

    Der Cambridge DUO verfügt über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker. Eine derartige Kombination zweier „Aufgaben“ kennt man rund um Kopfhörer-Verstärker insbesondere im Bereich D/A-Wandler, wo eine derartige Ausstattung ja schon fast zum guten Ton gehört. Bei Phono-Vorstufen ist dies aber neu.

    Für MM Tonabnehmer-Systeme weist der neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier eine Impedanz von 47 kOhm, für MC Tonabnehmer-Systeme eine Impedanz von 100 Ohm auf. Die Eingangsimpedanz wird vom Hersteller mit 100 pF angegeben. Die Verstärkung beträgt bei MM Tonabnehmer-Systemen 39 dB, jene bei MC Tonabnehmer-Systemen findet sich mit 60 dB im Datenblatt.

    Man kann problemlos zwei Laufwerke – eins mit MM, eins mit MC – gleichzeitig an den neuen Cambridge Audio Duo anschließen. Den Abschluss bildet ein kleiner Drehregler, über den sich die Balance zwischen linken und rechtem Kanal feinjustieren lässt.

    Die neue Cambridge Audio Duo Phono Preamplifier soll sich, so das Versprechen des Herstellers, mit einem besonders natürlichen, warmen Klang auszeichnen, wobei jedes Detail der Schallplatte wiedergegeben wird.

                                    Cambridge DUO: MM & MC

    Max. Stromverbrauch: 10Watt >>>

    Verstärkung bei 1kHz: 39dB                                               60dB

    Nominale Ausgangspannung: 300mVolt >>

    Empfindlichkeit: 3,35mVolt                                                305yV

    Eigenrauschen (A-Weighted): 0,09yVolt                        0,08yV

    RIAA Kurvengenauigkeit: +/- 0.65dB  30Hz-50kHz >>>

    Rauschabstand unter Verwendung von Audio Precision RIAA mit geerdeten Eingängen: >90dB /70dB

    THD+N 1kHz (20-20kHz BW):                    0,020%

    Eingangsimpedanz: 47 kOhm                   100 Ohm

    Eingangskapazität: 100pF >>>

    Überlastungsbereich: 30 dB >>>

    Übersprechung bei 10kHz:>85dB               >75dB

    DUO: 48 x 215 x 159; Gewicht 0,95 KG

    CAMBRIDGE AUDIO DUO

    Aussteller: CP 2 MM+MC Silber der Vorgänger 199,-EUR    Cambridge Audio Duo MM+MC: Preis: 249,- EUR

    Atoll PH 100 Phono MM & MC Entzerrer Schwarz oder Silber mit Einstellmöglichkeiten

    Der Phono-Preamp PH100 erfüllt alle Wünsche eines echten Vinyl-Enthusiasten. In seinem robusten Stahlgehäuse! mit 4mm Alu-Front ist die sensible Verstärkerelektronik geschützt von Einstreuungen und Störfeldern. Die Stromversorgung ist separat für jeden Kanal mit Trafos aus der Atoll-Top-Range. 4 Spannungsstabilisatoren filtern alle ungewünschten Störungen. Die Vorstufenelektronik ist komplett aus diskreten Bauteilen aufgebaut (Keine OpAmps!) und benötigt keine  klangschmälernden Koppelkondensatoren, als Besonderheit ist die PH 100 gleichstromgekoppelt, damit die zarten Tonabnehmersignale nicht durch Koppelkondensatoren geführt werden müssen. On Top gibt es noch eine mit Silver-Mica-Cabs (Glimmerkondensatoren) realisierte RIAA-Entzerrung.Verbunden werden können MM und MC low- oder high-level Tonabnehmern – diverse Einstellmöglichkeiten gibt es auf der Rückseite. begeistert hat uns die sonore Tieftonwiedergabe und feine Detailauflösung auf jeden Fall unsere Empfehlung in dieser Preisklasse. 

    eine Anpassung der Eingangsimpedanz und Eingangskapazität ist möglich!, was in dieser Preisklasse selten ist.
    Verwendet werden kann der PH100 mit jeglichem Gerät welches über einen freien Cinch-Eingang verfügt. Die Musikalität, Ausstattung und Verarbeitung, Made in Frankreich in Handarbeit! in dieser Preisklasse hat uns absolut überzeugt! Wir kennen keinen Besseren in dieser Preisklasse!

    Technische Details:

    – Verwendbare Tonabnehmer: MM / MC
    – Eingangsimpedanz: 47kΩ oder 100 kΩ
    – Eingangskapazität: 100 pF oder keine
    – Verstärkung MM: 40 dB
    – Verstärkung MC high: 47 dB
    – Verstärkung MC low: 60 dB
    – Klirr THD: 0,05 %
    – Linearität: +/- 0.1dB
    – Rauschabstand SNR: 80 dB
    – Kanaltrennung: 85 dB
    – Empfindlichkeit (im IN100): 1.5 mV
    – Klirr THD: 0,05 %
    – Stromversorgung: 9.6 VA
    – Abmessungen: 320x65x220 mm
    – Gewicht: 2,5 kg

    UVP: 390,- EUR


    Cambridge Alva TT geringe Stückzahl! nur auf Bestellung UVP: 1.699,- EUR

    Alva TT Restart

    Alles neu macht der Mai, oder in unserem Falle der Februar. Da sich der Start des Nachfolgers Situationsbedingt verzögert, haben wir uns entschlossen noch eine Serie des Alva TT aufzulegen.
    Daher können Sie für kurze Zeit dieses tolle Plattenspieler-Komplettpaket (High Output/MC, Direktantrieb, Phonostufe und bluetooth inklusive)  für einen VK von 1699.- Euro bestellen. Da die Auflage begrenzt ist, bitte Vorbestellen!

    Der nach Maß designte, integrierte Phono-Vorverstärker des Alva TT vereinfacht den Prozess einer direkten Verbindung und macht zusätzliche Lautsprecherboxen für Ihre Konfiguration hinfällig. Dieser Phono-Vorverstärker baut auf dem Erfolg unserer preisgekrönten 5-Sterne-Vorverstärker – dem Alva Solo und Alva Duo – auf, wodurch unerwünschte Geräusche reduziert werden und zugleich die charakteristische Wärme, die Ihre Schallplatte verströmt, nicht verloren geht.

    Der Tonabnehmer des Alva TT ist werksseitig vorinstalliert. Es ist keine komplizierte Konfiguration nötig und er wurde in perfekter Manier an die anderen Komponenten des Plattenspielers angepasst. Cambridge hat sich für einen leistungsstarken Moving-Coil-(MC)-Tonabnehmer mit exponiertem Nadelträger entschieden. Der Direktantrieb reduziert unerwünschte Echos und Schwingungen und liefert einen hohen Grad an Verstärkung, während die Wiedergabe durch herausragende musikalische Details glänzt.

    Anstelle eines Riemenantriebssystems haben wir uns beim Alva TT für einen Direktantrieb im mittleren Drehmomentbereich entschieden. Im Laufe der Zeit kann sich das bei einem Riemenantriebssystem verwendete Gummi dehnen und muss anschließend ersetzt werden. Aus diesem Grund haben Plattenspieler mit Riemenantriebssystem für gewöhnlich eine weniger präzise Wiedergabegeschwindigkeit als ihre Pendants mit Direktantrieb. Beim Alva TT ist dies kein Problem – die Gleichlaufschwankungen belaufen sich auf lediglich 0,06 %. So erhalten Sie eine viel bessere Tonhöhenstabilität – insbesondere bei längeren, anhaltenden Musiknoten.

    Der Plattenteller des Alva TT weist sowohl eine hohe Dichte als auch ein stattliches Gewicht auf, wodurch der Motor des Direktantriebs perfekt ergänzt wird. Er wurde aus Polyoxymethylen (POM) gefertigt, einem technisch hochwertigen Thermoplast, der in den Präzisionsteilen zutragen kommt, die eine hohe Stärke und exzellente dimensionale Stabilität erfordern. Das Gewicht des Plattentellers mitsamt unserem Direktantriebmotor im mittleren Drehmomentbereich garantiert während der Wiedergabe Ihrer Platten eine herausragende Drehzahlstabilität. Der Alva TT nutzt einen klassischen einzelnen Tonarm. Verbindungsstellen werden Sie hier vergebens suchen, denn auf diese Weise erhält das Modell die bestmögliche Grundierung für den Tonabnehmer und bietet so eine extrem niedrige Reibung. Er wurde dazu konzipiert, vom Tonabnehmer, und somit von Ihren Schallplatten, die maximalen Klangdetails zu erfassen.

    Neuheit! Bluetooth aptX HD befreit Ihren Plattenspieler von Ihrem Hi-Fi-Regal. Mit der Freiheit, Alva TT überall zu platzieren, wo Sie möchten, gelangen Ihre Schallplatten in das Rampenlicht, das sie verdienen. Ihre Musik kann vom Alva TT auf alle Bluetooth-Empfänger in einer hohen Auflösung von bis zu 24 bit/48 kHz gestreamt werden, was bedeutet, dass Sie egal, wo der Plattenspieler auch platziert wird, von einem garantiert authentischen Schallplatten-Erlebnis profitieren.

    Cambridge Audio Alva TT – Fazit

    Gleich mit dem ersten Plattenspieler Alva TT hat Cambridge Audio ein absolut überzeugendes Rundum-Wohlfühl-Glücklich-Paket auf den Markt gebracht. Die Verarbeitung ist superb. Und die Ausstattung mit integriertem MC-Phonoverstärker, A/D-Wandler, Bluetooth aptX HD sowie hochwertigem MC-Tonabnehmer spitze. Schnell und unkompliziert gelingt der Anschluss an die heimische Anlage. Der Direktantrieb des Alva TT spielt auf den Punkt, überzeugt mit feinen Klangfarben und behält stets die Übersicht über die Musik. Mit seiner umfangreichen Ausstattung und dem tollen Klang hat sich der Alva TT unseren IFAs-Hammer wohl verdient.

    Testergebnis des Plattenspieler Cambridge Audio Alva TT: 5,8 von 6,0 Punkten. Und bekommt damit den IFAs-Hammer = Highlight

    Staubschutzhaube rauchglasfarbene inklusive!

    Verkaufspreis auf Bestellung, nur geringe Auflage,  Ausverkauft!!!

Trigon Audio, flexibler Phono Vorverstärker Vanguard II&III

Made in Germany

Zu einem Ausnahme- Schallplattenspieler, gehört ein sorgfältig ausgesuchter musikalischer Phono Vorverstärker! Dieser kann mit MM oder MC Tonabnehmer- Systemen bestückt werden! Eine separate Phonovorstufe hat ihre enormen Vorteile gegenüber, in Vollverstärkern oder AV-Receivern verbaute, meist preiswerte Alibilösungen: Wenn man, abseits einer billigen Lösung, nach audiophilem Genuß strebt, erhält man von Trigon Audio, flexibel an jeden Tonabnehmer! anpassbare Lösungen. Die Netzteile sind aus dem Gerätegehäuse ausgelagert oder es ist sogar eine getrennte Accu Stromversorgung optional erhältlich. Einstreuungseffekte auf die leisen und damit sensiblen Signale, insbesondere jene von wenig empfindlichen MC-Systemen, durch kräftige Vollverstärker oder Endstufen und deren Netzteile, lassen sich durch örtliche Trennung drastisch reduzieren. Die Zuleitung vom Plattenspieler kann kurz ausfallen, wenn die Phonovorstufe nahe dem Spieler aufgestellt wird. Für die Verbindung zum Verstärker bieten wir von Audioquest Kabellängen nach Maß an, mit dreifacher Abschirmung und Reinkupfer  des Innenleiters. Die RCA Cinchstecker sind lötfrei für besten Kontakt ohne Klangverlust. Wir haben den Vanguard III seit Wochen und sind begeistert! Die Aufstellung und Einstellung auf das Tonabnehmersystem ist schnell erledigt und wir können MM und MC Systeme gut miteinander Vergleichen, da alle über den selben Phono Eingang laufen. Wir haben  Audio Technica MM AT 150 SA mit Shibata Nadel , 18mN und das AT33EV mit 19mN für 450,-EUR.  Fast schon atemberaubend, was dieser Phono Entzerrer Verstärker aus den Systemen herrausholt. Keine Effekthascherei sondern pure Feinzeichnung und Dynamik, gepaart mit einem sonoren Bass. Endlich kann man aus seinem Plattenspieler und System alles herraushören. Welches System uns nun besser gefällt ist auch tagesabhängig. Da mein Lieblingssystem schon immer das Audio Technics AT 20SLA  war, tendiere ich auch wieder zu dem AT150 SA, ob es den Aufpreis von etwa 130,- EUR wert ist, sollte jeder selber Entscheiden. Das AT 33EV hingegen konnte sich zu Beiden noch einmal absetzen, sei es durch seine stoische Ruhe, geringste Nadelgeräusche oder eine Hochtonauflösung die ihres Gleichen sucht. Letztendlich haben wir uns für dieses System entschieden und es auf den TEAC und Mikro Seiki DD-100 montiert, Musikgenuß Pur!

Der Trigon Vanguard III macht die Unterschiede deutlicher hörbar, an dem Yamaha AS-1200 Vollverstärker, ein 2.000,- EUR Vollverstärker, der keine sehr gute eingebaute Phono Sektion besitzt, fällt der Unterschied hauchdünn geringer aus. Hier machen sich die flexibelen Einstellungen des Trigon, der Kapazität und der Induktivität, bemerkbar. Keine nervenden zischelnde Höhen, oder bedämpfte Mitten mit schwammigen Bass, alles ist im Fluß und macht Lust auf mehr. Ich habe an einem Wochenende 10 meiner Lieblingsschallplatten gehört und manches Detail neu entdeckt. Wann ist mir dies das letzte Mal passiert? nur bei einer Stockfisch SA-CD und die wurde von der Schallplatte DMM abgenommen und auf SA-CD geätzt! Ich verstehe nur zu gut die Rückkehr zur Schallplatte, für mich war sie eh immer das Maß der Musikalität von Tonträgern. Herzlich Gerald Sauer

Neben den allseits bekannten Markengrössen für bezahlbare Phonovorstufen, haben wir Geräte entdeckt, die nicht nur eine genauere Betrachtung verdienen, sondern – soviel sei jetzt schon gesagt – schlicht zu den wohl Besten in ihrer jeweiligen Preisklasse gehören. Für einen UVP ab 440,- EUR erhält man den Trigon Vanguard II , der um eine Akkustromversorgung Volcano III ab 400,- €,  auf Wunsch aufgerüstet werden kann. Die klanglichen Auswirkungen dieser Stromversorgung steigert nochmal die schon sehr gute Klangqualität.

Ausstattung und Technik – Trigon Vanguard II

Trigon Vanguard II Phonovorverstärker

Das kleinste Gerät von Trigon muss man einfach mögen. Die ehemaligen Entwickler der Edelschmiede Restek haben ein hochwertiges, unkapriziöses Gerät deutscher Ingenieurskunst geschaffen, dass für mich der Massstab in der gehobenen Einsteigerklasse ist. Auch die Zeitschrift LP stellte bei einem grossen Phonovorstufen-Vergleich von Geräten bis ca. 1.000,- EUR fest, dass zumindest hinsichtlich der Messwerte der kleine Trigon alle anderen Geräten die Schau stahl. Wir wählen unsere Hifi-Geräte meist nicht nach der x-sten Stelle des Klirr nach dem Komma aus, sondern nach dem Klang; dass der Vanguard II aber nicht nur sehr solide aussieht mit seiner dicken gebürsteten Aluminium Frontplatte, sondern offensichtlich auch gekonnt entwickelt wurde, gibt ein gutes Gefühl. Eine Durchsicht des LP-Tests und eine Sondierung des Marktes, der von “interessant” bis sehr unorthodox entwickelten Geräten (zu z.T. recht abenteuerlichen Preisen) nur so wimmelt, verdeutlicht allerdings eine Reihe von stark verfärbenden Röhren-Geräten, die sich zudem nicht auf alle Tonabnehmer anpassen lassen bzw. sich nicht mit allen “vertragen”. Mit dem Vanguard II ist man immer auf der sicheren Seite und hat ein in weiten Bereichen anpassbares Gerät, dass sich frei von allen Allüren verhält, einfach ehrlich.

trigon-volano-iii

Trigon Volcano III ACCU Stromversorgung optional

Für alle MM/MC Systeme geeignet. Variable Verstärkung 40 – 66 dB,

variable Eingangsimpedanz mit 4 kapazitiven und 31 Ohmschen Werten,

Geräuschspannungsabstand:  -94 dBA bei 40 dB Verstärkung!

Abmessung: BxHxT: 133×55×182 mm.  3 Jahre Garantie.

Lieferbar in Alufront silber oder schwarz, Gehäuse Strukturlack schwarz.

Wahlweise kann das Gehäuse auch in Nextel anthrazit oder silbergrau geliefert werden, Aufpreis 60.- EUR.

UVP: ab 450,- EUR

Ausstattung und Technik – Trigon Vanguard III

Als Weiterentwicklung im Bestreben die Klangwiedergabe nochmal zu verbessern ist der neue Vanguard III jetzt lieferbar und bei uns vorführbereit.

Trigon Audio Vanguard III Silber

Das vollständig neu entwickelte Schaltungsdesign ermöglicht nicht nur klassenbezogen Bestmarken in allen Disziplinen der Musikwiedergabe und damit zugleich eine neue Qualität musikalischen Erlebens. Damit der Vanguard III seine klangliche Überlegenheit an nahezu allen Tonabnehmersystemen ausspielen kann, ist die bewährte Range der Anpassungsoptionen unverändert geblieben: 16 Verstärkungsstufen, 3 zuschaltbare Kapazitäten und 25 Werte für die Widerstandsanpassung sollten keine Wünsche offen lassen. Das neue externe Netzteil sorgt für eine nochmals verbesserte Stromversorgung.
Die Veredelung der äußeren Erscheinung ist ein Reflex der inneren Entwicklung. Die neue Front in massivem gebürsteten Aluminium und schwarzem Glas ist somit nicht reine Ästhetik, sondern zugleich funktionales Design. Die schwarze Glasfront dient als Touchscreen für die Wahl der Betriebsarten des Vanguard III. Das im Sichtbereich nun schraubenlose, seitlich umfassende Gehäuse aus massivem Stahl verkörpert nicht nur ein reduziertes elegantes Design, sondern dient zugleich der mechanischen Stabilität und der Minimierung äußerer Einflüsse. Die neuen massiven, hartvergoldeten Cinchbuchsen verbessern die Bedingungen für den Transport der empfindlichen Phonosignale.
So definiert der Vanguard III – wie seine Vorgänger – erneut den Standard in seiner Klasse. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich verzaubern – bei uns ab jetzt zu Hören auch mit dem Elac Miracord 90 Ausnahme-Schallplattenspieler.

Zum Klang: Erinnert mich an die Ortofon Vorstufen, keine Schönfärberei, man erkennt in der Reduktion auf das Wesentliche eine selten vernommene Emotionalität. Die Vanguard III eignet sich weniger für schöngeistige Gelegenheits-Vinylisten, dafür agiert sie zu ehrlich und zu direkt. Eigenschaften wiederum, die sie für alle interessant macht, die sich die Zeit nehmen, Musik als emotionale Erfahrung in all ihrer Farbenpracht wirken zu lassen. Sowie natürlich für jene, die lieber die Wahrheit hören wollen.

Technische Daten:

Verstärkung 42 – 66 dB in 16 Stufen einstellbar
Eingangsimpedanz 25 Ohm bis 1.8 Kohm in 31 Stufen, 47kOhm (MM)
Eingangskapazität 60 – 100pF Grundkapazität / 47pF,100pF,147pF
Eingänge 1x Cinch
Ausgänge 1x Cinch
Frequenzgang 20Hz – 20kHz +-0,2 dB RIAA
Klirrfaktor < 0,05%
Übersprechdämpfung: < -96dbA
Garantie 3 Jahre
Abmessungen 133mm X 55mm X 190mm  (BxHxT)
Änderungen vorbehalten
Sonderfarben auf Wusch gegen Aufpreis, UVP: ab 680,- EUR